- reset +
Notruf 122
HOME

28.08.2012, Pflichtbereichsübung Kremsmünster

„Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“, so hieß die Einsatzmeldung bei der Pflichtbereichsübung in Kremsmünster.

Kommando Kremsmünster traf als erstes Fahrzeug am Übungsgelände ein und meldete, dass es sich um einen Busunfall mit zwei Fahrzeugen handelte. Nachdem die Gruppenkommandanten mit ihren Mannschaften eingeteilt wurden, begannen die Rettungsarbeiten.

Die Feuerwehr Krühub war für den Brandschutz ebenso für den Abtransport der verletzten Personen zuständig. Die Feuerwehr Irndorf musste zwei verletzte Personen aus einem Fahrzeug schneiden. Dies gestaltete sich sehr schwierig, da der Bus auf diesem Auto lag. Und die Feuerwehr Kremsmünster war für die Sicherung des Busses und der Rettung der verletzten Personen aus dem Bus verantwortlich. Diese Aufgabe war sehr anstrengend, da im Bus kaum Platz für die Rettungsmannschaften war und einige Personen eingeklemmt waren.

Die zwölf verletzten Personen wurden dem Roten Kreuz übergeben, wo diese versorgt wurden.

Der Jugendgruppe Kremsmünster wurde gedankt, weil sie sich als Übungsopfer bereiterklärten.

Bei der Übung durften wir auch die Feuerwehr Michldorf mit ihrem schweren Rüstfahrzeug begrüßen, welche uns im Anschluss ein Spezialgerät vorführten.

12-08-28-pflichtbereichsbung.0112-08-28-pflichtbereichsbung.0212-08-28-pflichtbereichsbung.03
12-08-28-pflichtbereichsbung.0412-08-28-pflichtbereichsbung.0512-08-28-pflichtbereichsbung.06
12-08-28-pflichtbereichsbung.0712-08-28-pflichtbereichsbung.0812-08-28-pflichtbereichsbung.09
12-08-28-pflichtbereichsbung.1012-08-28-pflichtbereichsbung.1112-08-28-pflichtbereichsbung.12
12-08-28-pflichtbereichsbung.1312-08-28-pflichtbereichsbung.1412-08-28-pflichtbereichsbung.15
12-08-28-pflichtbereichsbung.1612-08-28-pflichtbereichsbung.1712-08-28-pflichtbereichsbung.18
12-08-28-pflichtbereichsbung.20