- reset +
Notruf 122
HOME

Archiv

19.03.2018, 1000m³ Wasser im Lagerhaus

Das Lagerhaus wurde die letzten Wochen durch einen Wasserrohrbruch  geflutet. Dem Wassermeister von Kremsmünster  sind bei einer Kontrollfahrt, Eiszapfen beim Fenster aufgefallen. Dadurch wurde der Gebäudebesitzer von der Marktgemeinde Kremsmünster informiert, dass hier etwas nicht stimmen kann.

Beim Öffnen der Türe wurde festgestellt, dass der zweistöckige Keller bis zur letzten Stufe gefüllt war.

Um 13Uhr begannen die Feuerwehr Kremsmünster, Mitarbeiter des Lagerhauses und die FF Wartberg an der Krems  (mobiles Notstromaggregat und Stützpunkttauchpumpe sowie LFB) mit den Pumparbeiten. Es musste zuerst ein Kanal gefunden werden, der die Wassermenge von 4.800l pro Minute fassen konnte. Dieser fand sich in dem überdeckten Bach der direkt bei der Fa. Brandstätter vorbeiführt. Nach Berechnungen unserer Pumpenleistung haben wir über 4,5 Stunden zwischen 3.000l und 4.800l pro Minute an Wassermenge von ca. 1000m³ Ortswasser aus dem Gebäude gepumpt. Der Wasserstand war zur Spitzenzeit 6m, da der Keller 2 stöckig ist.

Nachdem auf der Oberfläche Öl zu sehen war, wurden ca. 30cm Restwasser stehen gelassen, damit es von einem Entsorger abgepumpt und entsorgt werden kann. Der Einsatz konnte von der FF Kremsmünster um 19:30Uhr beendet werden. Für die Entsorgung ist das Lagerhaus selbst zuständig und wird nicht von der FF Kremsmünster organisiert.

Bericht: ABI Gerhard Bruckner

 

dsc_7918dsc_7920